Skip to main content

FAQ

Nein. Das neue Verfahren, von den Aloe-Plantagen bis zur Weiterverarbeitung, ermöglicht uns, das stabilisierte Blattgel ohne chemische Konservierungsstoffe sowie Zusatzstoffe herzustellen.

Das patentierte Verfahren aus der Vergangenheit wurde durch den neuen Tetra Pak­Prozess ersetzt, damit wir das Gel ohne Konservierungsstoffe anbieten können. Wir sind dabei die Möglichkeit einer Patentierung zu untersuchen.

Ja. Im Tetra Pak-Prozess wird das Gel durch pH-Wert Anpassungen stabilisiert. Dieser Prozess sichert, dass die natürlichen Bestandteile der Aloe so nah wie möglich am frischen Blattgel erhalten bleiben und dass das Aloe-Gel nicht oxidiert bzw. während dem Transport zerfällt.

Unsere Wissenschaftler haben es geschafft Aloe-Getränke mit noch mehr reinem Aloe-Gel und natürlichen Fruchtsäften herzustellen.

Das neue Verfahren mit Tetra Pak findet in bestimmten Einrichtungen statt, um die Produktformel ohne Konservierungsstoffe herstellen zu können. Diese Anlagen sind vertraute Partner von Forever und im Hinblick auf strenges Qualitätsmanagement und höchste Produktionsstandards ausgewählt. In Polen wird das Forever Aloe Vera Gel™ produziert und in Spanien Forever Aloe Berry Nectar™ und Forever Aloe Peaches™

Da wir auf den Plantagen das neue Verfahren anwenden, können wir ein noch frischer-schmeckendes Gel anbieten, ohne auf chemische Konservierungsstoffe zurückgreifen zu müssen. Das bedeutet, Forever Aloe Vera Gel enthält 100% reines Blattgel, das nur aus 3 Bestandteilen besteht (99,7 % Aloe-Vera-Gel, Ascorbinsäure und Zitronensäure). Ascorbinsäure ist bei den Zutaten auf dem Produktlabel 2 x aufgeführt, da es 2 Funktionen (Nährstoff und Antioxidationsmittel) hat und diese so deklariert werden müssen.

Da wir auf den Plantagen das neue Verfahren anwenden, können wir ein noch frischer-schmeckendes Gel anbieten, ohne auf chemische Konservierungsstoffe zurückgreifen zu müssen. Dies gilt für das stabilisierte Aloe-Gel und auch für das fertige Produkt. Wir haben Zutaten wie Sorbitol, Natriumbezoat, Kaliumsorbat und Xanthan entfernt. Die neue Formel ermöglicht es uns bei den 3 Aloe-Gels eine weltweit einheitliche Formel anzubieten, die damit noch frischer schmecken.

In unserem Verfahren wurde bisher immer Zitronensäure und Ascorbinsäure (Vitamin C) verwendet, die im Übrigen auch in der Aloe Vera selbst vorkommen. Das neue Verfahren ermöglicht es uns, jegliche Konservierungsstoffe wie Natriumbenzoat oder Kaliumsorbat zu entfernen. Wir nutzen für diesen Zweck nur noch Zitronensäure und Vitamin C (Ascorbinsäure). Diese 2 Zutaten sichern den frischen Geschmack, indem sie den pH-Wert der Aloe anpassen. Und Vitamin C dient als zusätzlicher Nährstofflieferant.

Im Vordergrund steht hierbei die Produktion unserer Aloe-Getränke ohne Konservierungsstoffe. Das rohe Aloe-Vera-Blattgel wird auf den Plantagen innerhalb von 6 Stunden nach Ernte weiterverarbeitet, indem es schnell blitz-pasteurisiert wird, um Keime und Bakterien sicher zu entfernen und die Frische einzuschließen. Sobald mit den anderen Zutaten kombiniert, wird das Produkt ein zweites Mal blitz-erhitzt um sicherzustellen, dass die hinzugefügten Zutaten nichts an der Qualität verändern.

 

Im Detail:

  1. Reife Aloe-Blätter werden per Hand geerntet.
  2. Gründlicher Wasch- und Inspektionsprozess der Blätter.
  3. Innerhalb von 6 Stunden nach der Ernte wird das pure Aloe-Gel herausgelöst.
  4. Dann setzt das neue Verfahren an: das pure Gel kommt in die neue Produktionsanlage, es wird blitz­pasteurisiert, um Keime und Bakterien zu vernichten und um die Frische und die Nährstoffe einzuschließen.
  5. Das verarbeitete Gel wird in Container für den Transport abgefüllt.
  6. Die Container werden bei den Tetra Pak-Einrichtungen angeliefert und das Gel wird dort in Tanks gepumpt und mit den Zutaten für die jeweilige Formel vermischt. Hier werden Proben entnommen und Tests durchgeführt, um die Qualität sicherzustellen.
  7. Die finale Produktformel wird ein 2. Mal blitz-pasteurisiert um die frischen Aromen der neuen Zutaten einzuschließen.
  8. Dann kommt es in die Abfüllanlage für das Verpacken.
  9. Auf sterilen, flachen Rollen läuft die Verpackung mit dem Layout durch.
  10. Im sterilen vacuum-füllenden Prozess formen die Maschinen die flachen Labels in die Tetra Pak-Form und versiegeln sie an einem Ende.
  11. Die Aloe-Gel-Formel wird in die Tetra Paks gefüllt und die Verpackung geknickt und versiegelt, so entsteht die 1-Liter-Packung.
  12. Zum Abschluss wird in einer sterilen Anlage der Deckel über der Folien-Öffnung durch Vakuum-Versiegelung platziert.
  13. Verpackung in Versandkartons & Auslieferung.

Es erlaubt uns das innere Blattgel ohne den Gebrauch von chemischen Konservierungsstoffen weiterzuverarbeiten. Das Verfahren ist noch schonender und es werden mehr Nährstoffe erhalten als beim alten Prozess.

Das rohe Aloe-Vera-Blattgel wird schnell blitz-pasteurisiert, um Keime und Bakterien sicher zu entfernen und die Frische einzuschließen. Es stimmt, dass Hitze den Nährwert-Gehalt in Lebensmittel beeinflussen kann, aber man muss die Prozesse an sich betrachten und die Erhitzungsdauer, der das Lebensmittel ausgesetzt ist. Darum nutzen wir die schnelle Erhitzung im Gegensatz zu einer langen Erhitzungsperiode. Unser neues Verfahren wurde speziell entwickelt, um den Verlust der hitze-sensiblen Nährwerte im Gel zu minimieren und den Nährwert-Gehalt hoch zu halten.

Die Zertifizierung beim IASC ist eine Qualitäts-Garantie. Nur Produkte, die mindestens 15 Aloe enthalten und die die strengen Qualitätsvorgaben erfüllen, dürfen das IASC-Siegel tragen. Das Forever Aloe Vera Gel™ war das erste Aloe-Produkt, das vor vielen Jahren dieses Siegel erhalten hat. Auch unsere Aloe-Getränke im Tetra Pak haben alle dieses angesehene Zertifikat erhalten, ein weiterer Wettbewerbsvorteil. Fakt ist, dass unser stabilisiertes Aloe-Gel die Minimum-Anforderung für diese Zertifizierung weit übertrifft. Unser stabilisiertes Aloe-Gel enthält ca. doppelt so viel Acemannan, wie gemäß IASC­-Vorgaben verlangt wird und erfüllt weiterhin alle Qualitätsanforderungen in Bezug auf Reinheit, Nährstoffgehalt und Zusammensetzung.

Acemannan ist ein natürlicher Bestandteil der Aloe Pflanze. Sein Gehalt kann aufgrund von Umwelteinflüssen wie Regen, Sonnenschein, Bodenverhältnissen, Erntezeiten, Erntetechniken und Verarbeitungsmethoden variieren. Wie die Aloe geerntet wird und der Zeitraum zwischen Ernte und unserem neuen Produktions-Prozess beeinflusst die Nährwerte und die Qualität der Aloe. Die Forever Wisschenschaftler-, Ingenieur- und Produktions-Teams auf den Farmen haben in Kooperation mit den Forever Forschungs-, Entwicklungs- und Qualitätsteams den Qualitäts- und Nährwertgehalt der Aloe bei jedem Schritt des Ernte- und Verarbeitungsprozess genauestens beobachtet. Sie haben hart daran gearbeitet diese Parameter anzupassen und neue Geräte installiert um von den neuesten Technologien auf den Farmen Gebrauch zu machen. Diese neuen Geräte wurden speziell für unsere Aloe angefertigt. Sie standardisieren die Fruchtfleisch- und Aloe-Fasern im inneren Aloe-Blattgel und stabilisieren das Aloe-Gel gleichzeitig, während die Nährwerte der Aloe erhalten bleiben. Der internationale Aloe Science Council (IASC) untersucht den Apfelsäure-und Acemannan-Gehalt um die Hochwertigkeit der Aloe, im Rahmen ihrer Zertifizierung, zu ermitteln. Beide Komponenten müssen in ausreichender Menge vorhanden sein um sich für die IASC Zertifizierung zu qualifizieren. Forever’s neu verarbeitetes und stabilisiertes Aloe­-Vera-Gel verfügt über fast die doppelte Menge Acemannan als für die IASC Zertifizierung benötigt wird.

Ja.
Da wir ein frischer-schmeckendes Aloe-Gel herstellen konnten, waren wir in der Lage zum einen die chemischen Konservierungsstoffe zu entfernen und zum anderen auch auf Sorbitol (ein Zuckeralkohol) zu verzichten. Außerdem konnten wir den zugesetzten Zucker reduzieren.

Die neuen Produktionsanlagen, die speziell darauf ausgerichtet sind unser Aloe-Gel ohne Konservierungsstoffe herzustellen, erfordern, dass wir die Größe des Fruchtfleisches standardisieren und verbessern mussten. Da die Aloe-Stückchen im neuen Herstellungsverfahren noch weiter zerkleinert werden, entsteht ein angenehmeres Gefühl auf der Zunge und ein klareres Aussehen. Außerdem haben wir Zusatzstoffe wie z.B. Verdickungsmittel weggelassen.

Das neue Forever Aloe Peaches™ enthält keine Aloe-Stückchen mehr. Die neuen Produktionsanlagen, die speziell darauf ausgerichtet sind unser Aloe-Gel ohne Konservierungsstoffe herzustellen, erfordern, dass wir die Größe des Fruchtfleisches standardisieren und verbessern mussten. Daher konnten wir nicht mehr die bisherigen Stückchen nehmen. Stattdessen haben wir leckeren Pfirsichpüree und mehr Fruchtsaft (Traube) hinzugefügt, für einen noch besseren Geschmack

Diese 2 Produkte haben einzigartige Eigenschaften und unterliegen derzeit Forschung und Tests. Unsere Wissenschafts- und Produktentwicklungsteams arbeiten an den Verbesserungen, um diese beiden Produkte in das neue Verfahren zu integrieren und an die neue Tetra Pak-Verpackung anzupassen.

Das Tetra Pak stellt eine sterile Verpackung sicher und schützt die Formel vor Sauerstoff und Licht, damit Nährstoffe und Geschmack erhalten bleiben. Die Mehr-Schichten­-Technologie garantiert logistische Stabilität und Verpackungs-Stärke und ist auch widerstandsfähiger gegen Bruch in kalten Umgebungen.

Ja.
Die neue Tetra Pak-Verpackung stellt die lntaktheit des Aloe-Gels sicher, indem es eine sterile Umgebung schafft und die Formel vor Sauerstoff und Licht schützt. Außerdem besteht sie aus recyclebarem Material. Forever hat Tetra Pak auch als Partner gewählt, da hier Nachhaltigkeit groß geschrieben wird. Das bedeutet geringerer Energieverbrauch, weniger Treibhausgas-Emissionen und minimierter Wasserverbrauch.

 

Erfassung, Sortierung, Recyclingfähigkeit

  • Getränkekartons werden in Deutschland flächendeckend über das duale System und fast überall im Holsystem erfasst.
  • Durch die flächendeckende Ausstattung der Sortieranlagen mit MR-Scannern an deren Entwicklung die Hersteller von Getränkekartons maßgeblich beteiligt waren werden Getränkekartons als eigenständige Fraktion mit hoher Sortenreinheit aussortiert.
  • Von geringen Schwankungen abgesehen, liegt die Verwertungsquote von Getränkekartons seit Jahren bei über 70 Prozent. Im Jahr 2015 erreichten Getränkekartons eine stoffliche Verwertungsquote von 74,8 Prozent (Quelle: GVM).
  • Der Faseranteil des Getränkekartons lässt sich mit Standardverfahren der Altpapier-Aufbereitung zurückgewinnen. Daraus werden unterschiedliche Papier- und Kartonqualitäten hergestellt, z. B. Wellpappen-Rohpapiere, Faltschachteln, Hülsenkarton, Gipskarton etc.
  • Für die Polyethylen-/Aluminiumreststoffe existieren mehrere Verwertungsverfahren. Der Kunststoff- sowie auch der Aluminiumanteil werden energetisch verwertet, können aber auch als Sekundärrohstoffe zur Herstellung unterschiedlicher Kunststoff- und Aluminiumprodukte eingesetzt werden.19a. Tetra Pak Entsorgung in DA
  • Vor allem Milch und Säfte werden fast nur noch im Tetrapack verkauft. Haben Sie beim Kauf auf Plastik verzichtet, sollte die Umweltfreundlichkeit nicht bei der Entsorgung aufhören.
  • Es handelt sich hierbei um eine Verbundpackung. Ein Tetrapack besteht in der Regel sowohl aus Pappe und Plastik. Somit gehört der Tetrapack weder in die Papier-Tonne, noch in den Restmüll.
  • Der Tetrapack wird stets über die gelbe Tonne oder den gelben Sack entsorgt. Möchten Sie in Ihrer Tonne oder Ihrem Sack etwas Platz sparen, können Sie den Tetrapack vor dem Entsorgen bequem zusammendrücken. Die Stoffe werden im Recycling getrennt.

    191b. Tetra Pak Entsorgung in CH

    In der Schweiz gibt es keinen gelben Sack und Tetra Paks werden an Stellen wie bei Aldi zurückgenommen. Alle Infos: https://www.getraenkekarton.ch/

Ja.
Auch wenn das Format anders ist werden Forever Aloe Vera GeI™, Forever Berry Nectar™, Forever Aloe Peaches™ in 1-Liter-Verpackungen angeboten.

Unsere Wissenschaftler haben Tests durchgeführt und wir haben eine Lagerfähigkeit von 2 Jahren festgestellt. Dies ist ein herausragendes Ergebnis für ein Produkt, das keine Konservierungsstoffe enthält.

Es ist wichtig die Aloe-Getränke nach dem Öffnen im Kühlschrank zu lagern (bei max. 7°C). Nach Anbruch sollten sie innerhalb von 30 Tagen verbraucht werden.

Beim aseptischen Verfahren wird das Produkt in einen sterilen Container gepackt um sicherzustellen, dass das Lebensmittel keimfrei und frisch bleibt. Hier muss der gesamte Abwicklungsablauf berücksichtigt werden, nicht nur die Zeit oder die Temperatur der Verarbeitung. Die gesamte Produktionskette muss steril sein, inklusive des Lebensmittels, der Verpackungsmaterialien sowie die Maschinen und die Umgebung in der der Verpackungsablauf stattfindet. Unsere Wissenschaftler und Ingenieure haben mit führenden Experten im Bereich aseptischer Technologien zusammengearbeitet um einen Prozess speziell für unsere Aloe-Getränke zu entwickeln. Die Temperatur und Verarbeitungszeit wurde individuell auf unsere Formeln angepasst um zu gewährleisten, dass wir unsere Kunden mit den hochwertigsten und reinsten Aloe-Getränken versorgen.

Die Gel’s werden blitz-pasteurisiert. Genaue Angaben zu Temperatur o.ä. unterliegen dem Rezepturgeheimnis.

Es werden weder Enzyme verwendet, noch die Fasern gefiltert. Es handelt sich hierbei um einen mechanischen Vorgang, der die Größe der Fasern vereinheitlicht, um die Produktion für das aseptische Verfahren zu optimieren.

Der Tetra Pak besteht aus einer Mehrschichtstruktur, die aus verschiedenen Materialien besteht, inklusive einer Aluminiumschicht. Diese Aluminiumschicht ist eine Innenschicht (und keine Außenschicht) und kommt nicht mit dem Gel in Berührung. Die Gesamtverpackung enthält lediglich 5,4 % Aluminium (im Vergleich zu Papier, was 73% der Gesamtverpackung ausmacht).

Der Tetra Pak entspricht den aktuellen Bestimmungen der EU-Verordnung über:

  • Materialien und Artikeln die mit Lebensmittel in Berührung kommen dürfen
  • Plastik-Materialien und -Artikel die mit Lebensmittel in Berührung kommen
  • Gute Herstellungspraxis für Materialien und Artikel die mit dem Lebensmittel in Berührung kommen dürfen